TBn Weide

21.06.2018 um 17:00 - Standbesichtigung "Großimkerei" Schenekar in Grössing

Ein Bienenlehrpfad weil…

•  für uns der Erhalt des Jahrhunderte alten Kulturgutes der „Bienenzucht und
   Imkerei“ an erster Stelle steht.
•  wir die Menschen für die  faszinierende Welt der Bienen begeistern wollen.
•  die Weitergabe von Wissen und Erfahrung an Gleichgesinnte für uns
   selbstverständlich ist.

Die Pflege und Haltung von Bienen ohne aktuelle Informationen und Fortbildung ist heutzutage nicht mehr möglich. Zu sehr wird das Bienenvolk durch Umwelteinflüsse und Schädlinge beeinträchtigt, sodass die Bienen ohne gut ausgebildete Imker nicht fortbestehen könnten.

Wenn man bedenkt, dass die Honigbiene der wichtigste Blütenbesucher und somit Bestäuber aus der Insektenwelt ist, wird auch schnell klar, welche Bedeutung die Unterstützung der Imker durch Dachorganisationen und Bienenzuchtvereine für die Menschen hat. Die Öffentlichkeit über den Wert aber auch die Nöte unserer Bienen zu informieren ist uns daher ebenso sehr wichtig.

Wir sind aber auch sehr stolz darauf, äußerst wertvolle Produkte aus dem Bienenvolk ernten und gewinnen zu können. So ist Honig eines der letzten naturbelassenen Lebensmittel. Honig besitzt eine große Vielfalt an Inhaltsstoffen, deren Kombination machen den besonderen Wert dieses gleichsam köstlichen Produkts aus. Auch die Gewinnung von Honig kann als Kulturgut unserer Väter bezeichnet werden, welches es zu erhalten gilt.

Bild vom Sackl-Stand
Wissensweitergabe in der Praxis: Die beste und lehrreichste Form des imkerlichen Miteinanders